Laufen-Springen-Werfen: Bundesjugendspiele 2018

Bei herrlichem Wetter fanden kurz vor den Sommerferien die Bundesjugendspiele für die Klassen 5-8 im Ischelandstadion statt. Bei der Durchführung der Veranstaltung konnte die Fachschaft Sport nicht nur auf die Unterstützung sämtlicher Kolleginnen und Kollegen bauen, sondern auch auf die tatkräftige Hilfe der Schülerinnen und Schüler der Klassen 9, die sich als Riegenführer und Kampfrichterhelfer betätigten. So war ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.

Die Schüler begannen in ihren Riegen mit dem obligatorischen Dreikampf: Sprint, Weitsprung und Wurf. Im Anschluss daran folgten die jeweiligen Klassenwettkämpfe: Pendelstaffel (Klassen 5) Völkerballturnier (Kl. 6), Wasserstaffel (Kl. 7) und Fußball (Kl. 8).

Mit großer Begeisterung wurden die Wettkämpfe ausgetragen und die Mitschüler angefeuert.
Für die ganz Sportlichen gab es zum Abschluss noch den obligatorischen Ausdauerlauf. Ohne Pause galt es,15 oder 30 Minuten um das Stadion zu laufen. Die Zuschauer reichten Getränke an, applaudierten und animierten zum Weitermachen und Durchhalten. Die Laufurkunde war der verdiente Lohn für die Strapazen und die ließ die Anstrengung schnell vergessen. Jeder „Finisher“ war Sieger über sich selbst geworden.

In der Zwischenzeit hatte der Berechnungsausschuss die Ergebnisse in die Laptops eingegeben. Insgesamt nahmen knapp 400 Schülerinnen und Schüler an den Bundesjugendspielen 2018 teil. Von ihnen erreichten 75 eine Siegerurkunde und 15 eine Ehrenurkunde. Die Jahrgangsbesten und Schulbesten wurden noch im Stadion geehrt.

Die Schulsieger (beide 8c) bei den BJSP 2018. Es gratulieren der Konrektor H. Bornemann und die Fachschaftsvorsitzenden Fr. Mühlenbein und H. Gurowiec
Juli 9, 2018