Gute Ergebnisse beim Informatikwettbewerb

Wer findet das vermisste, selbstfahrende Auto? Wie sieht die optimale Zimmerverteilung beim Ausflug der “Hacking Girls” aus? In welcher Reihenfolge muss Bruno seine Kleidung stapeln, damit er bequem alles der Reihe nach anziehen kann? Beim Informatik-Biber setzen sich mehr als 100 Schülerinnen und Schüler unserer Schule mit altersgerechten informatischen Fragestellungen auseinander, spielerisch und wie selbstverständlich.
Hier wird Interesse für Informatik geweckt, ohne dass Kinder, Jugendliche oder Lehrkräfte Vorkenntnisse besitzen müssen. Ein Konzept das aufgeht: mehr als 370.000 Schülerinnen und Schüler nahmen deutschlandweit beim Informatik-Biber 2018 teil. So viele wie noch nie. Sie stellten sich in 40 Minuten Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades.
Die besten Drei aus jedem Jahrgang wurden jetzt auf der Schulversammlung der Heinrich-Heine-Realschule geehrt und erhielten ihre Urkunden für die erbrachten Leistungen.
Besonders erfolgreich waren  Tyrell da Silva (6b), Fabian Hill (7b),  Sameer Jan (7b) und Paul Richter (8d) . Die von Ihnen erreichte Punktzahl reichte sogar für einen 3. Rang bundesweit.

Allen Ausgezeichneten gratulieren wir recht herzlich! (Hein)

März 17, 2019