Grußwort

Herzlich willkommen auf der Homepage der Heinrich-Heine-Realschule in Hagen.

Wir hoffen, dass wir Ihre Neugier mit dieser Seite wecken können.

Im Schuljahr 2017/18 unterrichten wir ca. 600 Schülerinnen und Schüler in den Jahrgängen 5 bis 10. Wir haben in den einzelnen Jahrgängen zwischen 3 und 5 Parallelklassen.
Zum Lehrpersonal gehören 42 Lehrerinnen und Lehrer, 3 Förderschulpädagoginnen und 2 Lehramtsanwärterinnen. Zudem haben wir eine Schulsozialarbeiterin, die uns in unserer Arbeit unterstützt. Damit sind wir eine der größten Realschulen im Hagener Raum.

Neben dem sprachlichen Bereich (Englisch ab Klasse 5 und Französisch ab Klasse 6) legen wir großen Wert auf den Bereich MINT (Mathe-Informatik-Naturwissenschaften-Technik). Wir haben ab dem Schuljahr 2016/17 eine MINT-Klasse, in der die Schülerinnen und Schüler verstärkt Unterricht in Fächern dieses Schwerpunktes haben. Seit 2016/17 haben wir das Siegel „MINT-freundliche Schule“.

Unsere Schule zeichnet sich durch die hohe Qualität in der Ausstattung der Klassen- und Fachräume aus. So sind viele unserer Räume bereits mit Whiteboards und alle Klassenräume mit Computern ausgestattet. Zudem haben wir 2 modern ausgerüstete Computerräume und bestens ausgestattet Fachräume in den Naturwissenschaften zur Verfügung. Jährlich ergänzen wir weitere Räume mit modernster Technik, bis alle Räume den Standard erreicht haben werden, den wir uns wünschen.

Wir legen an unserer Schule großen Wert auf den höflichen und respektvollen Umgang miteinander. Im Schuljahr 2016/17 haben alle Schülerinnen und Schüler an 3 Projekttagen zum Thema „Respekt“ gearbeitet. In diesem Schuljahr möchten wir dies fortsetzen und 3 Projekttage unter das Motto „Ich engagiere mich für…“ setzen. Der 3. Projekttag wird dann gleichzeitig der Tag der offenen Tür sein und somit die Möglichkeit geben, die Ergebnisse zu präsentieren.

An der Heinrich-Heine-Realschule wird Inklusion groß geschrieben. Wir haben von Jahrgang 5 bis 9 je eine Klasse in der Kinder mit und ohne Förderbedarf gemeinsam lernen. Dabei werden wir unterstützt von 2 Förderschulpädagoginnen in Vollzeit und einer Kollegin in Teilzeit.

Für Beratungsbedarfe steht neben einer erfahrenen Lehrkraft auch eine Schulsozialarbeiterin zur Verfügung. Zudem sind ältere Schülerinnen und Schüler als Streitschlichter ausgebildet und unterstützen die jüngeren Kinder in kleineren Streitigkeiten untereinander. Ein weiteres von Schülerinnen und Schülern durchgeführtes Angebot sind die Medienscouts. Diese Ausbildung haben einige Kinder der höheren Jahrgänge durchlaufen und beraten unsere Schülerschaft aber auch Die Schülerinnen und Schüler benachbarter Schulen zum Thema Medienumgang, Medienkonsum und den damit verbundenen Möglichkeiten und Gefahren.

Wir sind keine Schule im Ganztag, ermöglichen allerdings unseren Schülerinnen und Schülern bis 16:00 Uhr in der Hausaufgaben- und Übermittagsbetreuung betreut zu werden. Dort gibt es auch die Möglichkeit für die Kinder Nachhilfe zu buchen. Die Betreuung läuft über den Verein „Genialis“.

Sollten Sie weiteren Informationsbedarf haben, so stöbern Sie doch bitte auf unserer Homepage oder rufen uns an.

Es grüßt Sie

Frau Osman
Schulleiterin